Der Bundesgerichtshof hat bisher in einem Urteil aus dem Jahr 2005 (Az. VIII ZR 206/04) lediglich geklärt, dass der Samstag als erster oder zweiter Werktag eines Monats für den Ablauf der Kündigungsfrist mitzuzählen ist.

Wenn aber der Tag des Ablaufs der Kündigungsfrist auf einen Samstag fällt, existiert noch keine höchstrichterliche Rechtsprechung. Für diesen Fall könnte § 193 BGB Anwendung finden, wonach erst der Montag der dritte Werktag wäre. Es gibt aber einige Ansichten, die die Vorschrift für nicht anwendbar halten.

Ein Samstag sollte daher für den Zugang der Kündigungserklärung immer als dritter Werktag des Monats angesehen werden.

Home HT GmbH | Mulackstraße 19 | 10119 Berlin